Rezept Buddha Bowl

Die gesunden Buddha Bowls sind für einen kalten Wintertag (oder jetzt im April!) genau das Richtige. 

Sie liefern Energie und die Richtige Nährstoffversorgung für unseren Körper.

Warum ich die Buddha Bowls so genial finde, man kann immer alles verarbeiten was man an Gemüse zuhause hat. Ob saisonal mit Karotten, Pastinaken und Kürbis oder mal exotisch mit Mango, Sprossen und Zuckerschoten.

Buddha Bowls setzen sich aus vielen wichtigen Ernährungsbausteinen zusammen. Hülsenfrüchte oder Quinoa liefern reichlich Proteine und versorgen Muskel- und Nervenzellen mit Nahrung.  Karotten, Rote Beete, Kohl, Paprika, Tomaten und Co. sind vollgepackt mit Vitaminen und Mineralstoffen und bringen den Organismus richtig in Schwung. Und gesunde Fette, wie sie in Avocados oder Nüssen stecken, runden den Geschmack der leckeren Schüsseln ab.

 

Also, wer Wert auf gesunde Ernährung legt, aber auch auf schnelle Küche, der ist bei den Buddha Bowls genau richtig.

Alles liebe

 

Eure Laabstation

Download
Hier unser Rezept zur Laabstation Buddha Bowl. Enjoy :-)
Buddha Bowl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0